Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise zu Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Schliessen X
 Pink Lady Äpfel Klasse I lose

Pink Lady Äpfel Klasse I lose

Inhalt: ca. 150 g / Stk
0,37 €

2,49 €/1 kg

inkl. MwSt.

Bitte melden Sie sich an, um Ihre Merkzettel zu verwalten.

Neu hier?

Jetzt registrieren
Der Apfel ist die Nummer eins unter den Obststorten. Kein Obst wird mehr gekauft und verzehrt bzw. verarbeitet. Und das zurecht, denn er schmeckt nicht nur toll, er ist auch unglaublich gesund. Nicht umsonst heißt es im Volksmund "an apple a day keeps the doctor away". 
 
Aus seiner ursprünglichen Heimat zwischen dem Schwarzem Meer und der Kaspischen See hat sich der Apfel im Laufe von Tausenden von Jahren über alle Erdteile verbreitet. In Deutschland ist er das beliebteste Obst. Der Apfelbaum gehört übrigens zur Familie der Rosengewächse. 
 
Der Apfel schmeckt je nach Sorte saftig-süß, mild, herb-würzig, säuerlich oder sehr sauer. 
 
In der Küche werden Äpfel sehr vielfältig eingesetzt: Ob süß oder pikant, ihre Verwendung reicht von Kuchen über Aufläufe bis hin zu Kompott, Mus oder Saft. Aber Apfel ist nicht gleich Apfel, und für jedes Rezept gibt es passende Apfelsorten: Für Kompott eignen sich solche Sorten, die beim Garen ihre Form behalten, wie etwa Braeburn oder Elstar. Apfelmus oder Kompott gelingt mit Gala oder Red Delicious besonders gut. Für Apfelkuchen sind Sorten gefragt, die weder zerfallen noch zu saftig sind: Boskoop, Holsteiner Cox oder Jonagold. Grundsätzlich gilt, dass süße Speisen, wie Apfelküchlein, mit eher säuerlichen Äpfeln besser schmecken. Pikante Gerichte, wie Apfel-Speck-Pfannkuchen, werden dagegen eher durch süßere Aromen bereichert: Hier glänzen Royal Gala, Fiesta oder Fuji.
Hinweis zur Aufbewahrung: Grundsätzlich lassen sich Äpfel sehr lange lagern, manche Sorten sogar bis in den Spätwinter hinein. Am besten sind sie in kühlen Kellerräumen oder im Kühlschrank aufgehoben. Äpfel scheiden bei der Reifung besonders viel vom gasförmigen Pflanzenhormon Ethylen aus, das auch anderes Obst und Gemüse schneller reifen lässt. Deshalb Äpfel immer gesondert aufbewahren, es sei denn, andere Obstsorten wie Bananen sollen noch nachreifen. Äpfel sind bei Zimmertemperatur etwa eine Woche haltbar, im Kühlschrank je nach Sorte länger.
Ursprungsland: Italien (Das Herkunftsland kann je nach Angebot abweichen)
Verantwortliches Lebensmittelunternehmen:
EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG, New York Ring 6, D-22297 Hamburg

Haben Sie einen bestimmten Artikel nicht gefunden? Dann können Sie diesen gerne über das folgende Formular bestellen.


Bitte beschreiben Sie hierzu möglichst genau den/die gewünschten Artikel. Beispiel: nicht nur 1x Nudeln sondern bitte 1x Buitoni Eliche 500-g.